ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

1. PRÄAMBEL UND RECHTLICHE HINWEISE

1.1. SA DOLFIN (im Folgenden „DOLFIN“) ist eine  Gesellschaft belgischen Rechts, die im Bereich der  Herstellung und des Verkaufs von Pralinen und  Süßwaren tätig ist und deren Identifikationsdaten  im Folgenden aufgeführt sind:

Avenue Robert Schuman 172
1401 Nivelles
MwSt : BE 0437.332.220
Telefon : + 32 (0)2 366 24 24
E-mail : info@dolfin.be

1.2. Diese Geschäftsbedingungen regeln den Verkauf  von Pralinen, wie unten definiert, an  Endverbraucher, der an folgenden Orten  stattfindet:

1.3. Diese allgemeinen Bedingungen bilden zusammen  mit der Zusammenfassung, der Validierung und der  Bestätigung den die Parteien bindenden Vertrag,  wobei festgelegt wird, dass im Falle von  Widersprüchen die Bestätigung Vorrang vor den  anderen Dokumenten hat. Abweichungen von  diesen Bedingungen sind nur mit schriftlicher  Zustimmung von DOLFIN zulässig. Die fehlende  Umsetzung einer in diesen allgemeinen  Bedingungen festgelegten Klausel kann nicht als  Verzicht von DOLFIN auf deren Inanspruchnahme  interpretiert werden.

1.4.

DOLFIN behält sich das Recht vor, seine  allgemeinen Bedingungen jederzeit zu ändern.  Diese Änderungen gelten nur für Bestellungen von Pralinen, die danach und ab dem Zeitpunkt  ihrer Annahme durch den Kunden aufgegeben  werden.

2. DEFINITIONEN

2.1. Validierung“: Die Validierung der Bestellung  durch den Kunden, wie in Artikel 4.4 beschrieben.

2.2. Lieferdatum: Das dem Kunden mitgeteilte  Datum, an dem die Pralinen geliefert oder dem  vom Kunden beauftragten Transportunternehmen übergeben werden (je nach der vom Kunden gewählten Methode).

2.3. Pralinen“: Pralinen, Süßwaren und allgemeiner  alle von DOLFIN zum Verkauf angebotenen  Pralinen und Dienstleistungen.

2.4 „Marktplatz“: die  Online-Plattform, die über die Website  zugänglich ist www.carrefour.fr ausgearbeitet  durch die Firma CARREFOUR DRIVE.

2.5. Zusammenfassung“: Die Zusammenfassung der  Bestellung wie in Artikel 4.2 beschrieben.

2.6. Entgegennahme“: Entgegennahme der  Pralinen durch den Kunden oder im Namen des  Kunden oder die Übergabe der Pralinen an das  vom Kunden beauftragte  Transportunternehmen.

2.7. Website“: Die Website www.dolfin.be

2.8. Validierung“: Die Validierung der Bestellung  durch den Kunden, wie sie in Artikel 4.3.  detailliert ist.

3. LISTENPREISE

3.1. Im Interesse einer vollständigen Transparenz  und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass  sich die Website und der Marktplatz sowohl an  gewerbliche als auch an private Kunden richten,  sind die auf der Website angegebenen Preise in  Euro, ohne Mehrwertsteuer, angegeben. Die auf  der Website angegebenen Preise enthalten  keine Versandkosten.

3.2. DOLFIN behält sich das Recht vor, die auf der  Website angezeigten Preise jederzeit zu ändern.  Die Pralinen und Dienstleistungen werden  immer auf der Basis der zum Zeitpunkt der  Validierung gültigen Tarife berechnet.

3.3. Vor der Bestätigung seiner Bestellung wird der  Kunde in klarer und verständlicher Weise über  den Gesamtpreis der Pralinen, einschließlich der  Versandkosten, informiert.

3.4. Jede Bestellung, die außerhalb Belgiens geliefert  werden soll, kann möglichen Steuern und Zöllen  unterliegen, die erhoben werden, wenn die  Bestellung ihren Bestimmungsort erreicht.

3.5. Diese Zölle und Steuern, falls vorhanden, die  mit der Lieferung eines Artikels verbunden  sind, liegen in der alleinigen Verantwortung  des Kunden. Der Verkäufer ist nicht  verpflichtet, die anfallenden Zölle und Steuern  zu prüfen und den Kunden darüber zu  informieren. Um mehr über diese zu erfahren,  rät der Verkäufer dem Kunden, sich an die  zuständigen Behörden in seinem Land zu wenden.

4. BESTELLUNGEN

4.1. Die Bestellung von Pralinen kann per Internet 24  Stunden am Tag auf der Website oder auf dem  Marktplatz erfolgen.

4.2.

Bevor der Kunde seine Bestellung bestätigt,  erhält er eine Zusammenfassung seiner  Bestellung (im Folgenden die Zusammenfassung“. Die Zusammenfassung  enthält mindestens die bestellten Pralinen, die  Lieferadresse und den Gesamtpreis der Pralinen  inklusive Versandkosten.

4.3. Indem der Kunde die Bestellbestätigung auf  Basis der Zusammenfassung anklickt, erkennt er  ausdrücklich an, dass die Bestellung von Pralinen  eine Zahlungsverpflichtung beinhaltet und dass  die Bestellung als definitiv angesehen wird  (nachstehend die „Validierung“).

4.4. DOLFIN bestätigt den Eingang der Bestellung und  bestätigt spätestens am 3. Werktag nach der  Validierung schriftlich, ob die Bestellung  angenommen wurde oder nicht (nachfolgend  „Bestätigung“). Die Bestätigung enthält auch die  Rechnung für die Bezahlung der Bestellung. Wenn  die verfügbaren Bestände es nicht erlauben, die  Bestellung zu bestätigen, wird DOLFIN den  Kunden per E-Mail, oder in Ermangelung einer E Mail-Adresse, per Telefon informieren. Die  Bestellung wird dann automatisch storniert, und  falls das Bankkonto des Kunden belastet wurde,  wird dem Kunden der Betrag auf demselben Weg  umgehend zurückerstattet.

4.5. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei  Pralinen um verderbliche Lebensmittel handelt,  die schnell verderben oder verfallen können, hat  der Verbraucherkunde nicht das Recht, von  seiner Bestellung gemäß der in Artikel VI.73.4°  vorgesehenen Ausnahme abzusehen, selbst wenn  der Vertrag auf Distanz (z. B. per Internet oder E Mail) oder auf einer Messe oder Ausstellung  geschlossen wird.

5. ZAHLUNGEN

5.1. Es sind zwei Zahlungsarten möglich:

5.1.1. Entweder über einen Online Zahlungsdienst, den der Kunde während der Validierung bestätigt; in diesem Fall wird das Konto des Kunden erst nach der Bestätigung belastet;

5.1.2. Oder durch Überweisung auf das  Bankkonto von DOLFIN, das auf der der Bestätigung beigefügten Rechnung angegeben ist.

5.2. Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen in bar zu bezahlen. Alle unsere Rechnungen sind an unserem Firmensitz zahlbar.

5.3. DOLFIN behält sich das Recht vor, die Lieferung der  Pralinen auszusetzen, solange der Verkaufspreis  nicht vollständig bezahlt ist.

5.4. Darüber hinaus hat DOLFIN in Anbetracht der  Verderblichkeit der Pralinen das Recht, wenn die  Bestellung nicht innerhalb von 48 Stunden nach der  Bestätigung bezahlt wurde, die Nichtbezahlung als  schwerwiegenden Vertragsbruch zu betrachten,  der von Rechts wegen und ohne vorherige formelle  Mitteilung die Auflösung des Vertrags zum Nachteil  des Kunden rechtfertigt. DOLFIN kann von diesem  Recht Gebrauch machen, indem es dem Kunden die  Kündigung des Vertrages schriftlich mitteilt. In  diesem Fall gilt Folgendes:

5.4.1. DOLFIN wird von seinen  Verpflichtungen gegenüber dem Kunden  befreit und kann über die vom Kunden  bestellten Pralinen frei verfügen;

5.4.2. Der Kunde schuldet DOLFIN eine  zusätzliche Entschädigung in Höhe von 20 %  des Gesamtpreises der bestellten Pralinen mit  einem Mindestbetrag von 50,- EUR zuzüglich  Zinsen in Höhe von 1 % pro Monat, beginnend  mit der Mitteilung der Stornierung durch  DOLFIN an den Kunden.

6. LIEFER- UND EMPFANGSBEDINGUNGEN

6.1. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes  angegeben ist, werden die Lieferfristen nur zur  Orientierung genannt, wobei die Lieferfrist 30  Tage ab dem Datum der Auftragsbestätigung  nicht überschreiten darf, vorausgesetzt, der  Kunde hat seine Verpflichtungen, insbesondere  die Zahlung seiner Bestellung, erfüllt.  Unbeschadet der in Artikel 6.5 genannten  Vertragsstrafen begründet ein Verzug weder ein  Recht auf Abnahmeverweigerung noch auf  Schadensersatz.

6.2. Dem Kunden werden zwei Arten der Lieferung  der Pralinen angeboten:

6.2.1. Entweder übernimmt DOLFIN die  Lieferung. Die Pralinen werden an die in der Zusammenfassung angegebene Adresse geliefert und der Gefahrenübergang findet zum Zeitpunkt des Empfangs statt;

6.2.2.

Oder der Kunde entscheidet sich, den  Transport selbst zu übernehmen, indem er seine Bestellung in der  

Betriebsniederlassung abholt. In einem solchen Fall gilt die Übergabe der Pralinen als Abnahme und Gefahrübergang auf den Kunden.

6.3.

Wenn die Pralinen versandfertig sind, wird 

DOLFIN den Kunden per E-Mail über den  Liefertermin informieren.

6.4. DOLFIN lehnt jede Verantwortung für eine  verspätete oder ausbleibende Lieferung im Falle  höherer Gewalt oder eines Ereignisses ab, das  außerhalb seiner Kontrolle liegt und die  Ausführung des Vertrags ganz oder teilweise  unmöglich oder kostspieliger machen würde,  oder im Falle von Handlungen Dritter, wie z. B.  der Lieferanten der Vertragsparteien,  Subunternehmer, Agenten und Vertreter, oder  im Falle der Nichteinhaltung der Verpflichtungen  des Kunden. Krieg, Aufruhr, Feuer, Streiks,  Unfälle und die Unmöglichkeit der Belieferung  gelten als höhere Gewalt, die DOLFIN von der  Lieferpflicht entbindet. Angesichts der  Erfordernisse in Bezug auf die Konservierung  und zur Gewährleistung der Qualität der  Pralinen kann DOLFIN gezwungen sein, die  Lieferung von Pralinen bei extremer Hitze  auszusetzen, was ebenfalls als ein Ereignis  höherer Gewalt gilt. DOLFIN wird den Kunden  rechtzeitig über die oben genannten Fälle oder  Ereignisse informieren.

6.5. Außer im Falle höherer Gewalt hat DOLFIN im Falle  einer von ihr zu vertretenden Lieferverzögerung,  die über die in Artikel 6.1. vorgesehene 30-tägige  Versandfrist hinausgeht, und wenn die Lieferung  innerhalb von 15 Tagen nach Zusendung einer  förmlichen Aufforderung durch den Kunden immer  noch nicht erfolgt ist, die Möglichkeit (in der  gleichen Größenordnung wie die in Artikel 5.4.  zugunsten von DOLFIN vorgesehene), die  Nichtlieferung als schwerwiegenden Verstoß zu  betrachten, der von Rechts wegen die Auflösung  des Vertrags zum Nachteil von DOLFIN rechtfertigt.  Der Kunde kann von diesem Recht Gebrauch  machen, indem er DOLFIN die Kündigung des  Vertrages schriftlich mitteilt. In diesem Fall gilt  Folgendes:

6.5.1.Der Kunde wird von seinen  Verpflichtungen gegenüber DOLFIN entbunden, der sich verpflichtet, den Gesamtbestellbetrag der Pralinen innerhalb von 15 Tagen nach Benachrichtigung zu erstatten.

6.5.2. DOLFIN schuldet dem Kunden eine  Entschädigung in Höhe von 20 % des Gesamtpreises der bestellten Pralinen, mindestens jedoch EUR 50,- zuzüglich Zinsen in Höhe von 1 % pro Monat, beginnend mit der Mitteilung des Kunden über den Rücktritt an DOLFIN.

7. FEHLEN DES WIDERRUFS-, RÜCKGABE- UND  REKLAMATIONSRECHTES

7.1. Zur Erinnerung: Dem Kunden steht kein  Widerrufsrecht zu (vgl. Art. 4.5.).

7.2. Folglich und unbeschadet des Artikels 8 wird die  Rückgabe von Pralinen nur aus Qualitätsgründen  akzeptiert. In diesem Fall bitten wir Sie, eine E-Mail  mit Fotos der Pralinen und der Verpackung an  unseren Kundenservice unter info@dolfin.be zu senden. Der Antrag auf Rückgabe ist nur zulässig,  wenn er innerhalb von 5 Werktagen nach  Verkostung der Pralinen abgesendet wird. Wird  festgestellt, dass der Mangel in den Bereich der  Gewährleistung fällt, wird DOLFIN auf eigene  Kosten eine Neulieferung der beanstandeten  Pralinen vornehmen.

8. KONFORMITÄT

8.1 Die verkauften Pralinen werden wie in der  Bestätigung beschrieben geliefert. Der  Verbraucherkunde profitiert von der  gesetzlichen Konformitätsgarantie gemäß  Artikel 1649_bis und folgende des Bürgerlichen  Gesetzbuches sowie von der Garantie für  versteckte Mängel. DOLFIN erinnert daran, dass die gesetzliche Konformitätsgarantie dazu dient,  den Verbraucherkunden gegen jegliche  Vertragswidrigkeit in Hinblick auf die  Beschreibung in der Bestätigung abzusichern.

8.2 Der Kunde ist verpflichtet, DOLFIN so schnell wie  möglich, spätestens jedoch innerhalb von 5  Werktagen ab dem Tag, an dem er den Mangel  bemerkt hat oder vernünftigerweise hätte  bemerken können, über das Vorliegen einer  möglichen Vertragswidrigkeit zu informieren.

8.3 Die Gewährleistung des Verkäufers ist  ausgeschlossen, wenn die festgestellte  Vertragswidrigkeit die Folge eines Mangels an  Konservierung oder, allgemeiner, eines Fehlers  ist, der vom Transportunternehmen, vom  Kunden oder von einer Person, für die dieser  verantwortlich ist, begangen wurde.

9. KONSERVIERUNG

Der Kunde verpflichtet sich, alle Anforderungen  an die Konservierung der Pralinen zu erfüllen, die  zur Erhaltung der Qualität der Pralinen nach den  Regeln der Kunst erforderlich sind. DOLFIN weist  Sie darauf hin, dass die Pralinen unbedingt vor  Hitze geschützt und an einem trockenen Ort bei  einer Temperatur zwischen 10 ° und 18 ° C  aufbewahrt werden müssen. Wenn also  nachgewiesen wird, dass ein Mangel der Pralinen  auch nur teilweise auf mangelnde Konservierung  zurückzuführen ist, wird dem Kunden von DOLFIN  keine Garantie angeboten.

10. ANWENDBARES RECHT UND ZUSTÄNDIGE GERICHTE

Die Verträge, für die diese allgemeinen  Bedingungen gelten, unterliegen ausschließlich  dem belgischen Recht. Für Rechtsstreitigkeiten  im Zusammenhang mit ihrer Auslegung oder  Ausführung sind ausschließlich die Gerichte des  Bezirks Brabant-Wallon (Belgien) zuständig, mit  Ausnahme des Rechts von DOLFIN, die Klage als  Kläger vor jedem anderen zuständigen Gericht  aufgrund des Wohnsitzes des Kunden zu  erheben.

11. SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE

DOLFIN ist danach bestrebt, die Privatsphäre  seiner Kunden zu respektieren. DOLFIN  bemüht sich daher nach Kräften, die 

Vertraulichkeit der erhobenen  persönlichen Daten (im Folgenden: „Daten“) zu  schützen und sowohl die nationalen  Rechtsvorschriften über die Erhebung und  Verarbeitung von Daten als auch die  Europäische Verordnung Nr. 2016/679,  bekannt als Allgemeine Verordnung über den  Datenschutz (im Folgenden: „DSGVO“),  einzuhalten. In diesem Zusammenhang  verpflichtet sich DOLFIN, die persönlichen  Daten der Kunden in Übereinstimmung mit  seiner Datenschutzrichtlinie zu verarbeiten,  die unter folgender Adresse verfügbar ist: https://www.dolfin.be/fr/gestion-de-la-vie-privee