Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, den Versand Ihrer Schokoladentafel bei großer Hitze zu verschieben, und zwar aus Qualitätsgründen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Nachhaltiger und zertifizierter Kakao

Um die besten Produkte herstellen zu können, kauft unser Kakaolieferant in zahlreichen Ländern ein.

Unabhängig vom Herkunftsland unserer Kakaobohnen legen wir besonderen Wert auf eine verantwortungsvolle Beschaffung und die Schaffung einer nachhaltigen Zukunft für künftige Generationen durch enge Zusammenarbeit mit den wichtigsten Interessengruppen. Wir sind überzeugt, dass die Probleme der Branche wie Einkommen der Erzeuger, Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Abholzung nur mit allen Beteiligten der Kakao- und Schokoladenkette und unter Einbeziehung der Verbraucher angegangen werden können.

Unterstützung von Kleinbauern

Unsere Lieferanten sind aktiv und direkt vor Ort in nachhaltige Entwicklungsprojekte mit kleinen Plantagenbetreibern eingebunden. Darüber hinaus unterstützen und implementieren sie seit dem 1. Oktober 2020 die Living Income Difference Initiative (LID) der Elfenbeinküste und Ghanas.

Respekt für Ethik und Integrität in der Lieferkette

Die verschiedenen internationalen Standards ergänzen die spezifischen Bemühungen unserer Lieferanten, jedes Glied der Lieferkette bis hin zu den Bauern und Plantagen abzudecken.

Schutz der Menschenrechte

Der Schutz der Menschenrechte in der gesamten Lieferkette ist ein wesentliches Element. Im Sinne der Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation über die grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit, ist es klar, dass die Industriestandards strikt eingehalten werden.

Dank ihrer direkten Präsenz vor Ort entwickeln unsere Zulieferer einen innovativen und systematischen Ansatz zur Bekämpfung von Kinderarbeit. Da auch der Zugang zu Gesundheit und Sicherheit eine Priorität ist, finanzieren und überwachen sie den Bau von Gesundheitsinfrastruktur und Trinkwasserversorgungssystemen in ländlichen Gebieten.

Auf globaler Ebene sind sie den unten aufgeführten ILO-Konventionen verpflichtet:

  • Keine Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion, Nationalität oder sozialer Herkunft
  • Keine Geschlechterungleichheit
  • Keine Zwangsarbeit
  • Keine inakzeptablen Formen von Kinderarbeit
  • Keine Ausbeutung der lokalen Bevölkerung

Eine entwaldungsfreie und waldfreundliche Kakao-Lieferkette

Unsere Lieferanten erkennen auch die ökologische Herausforderung des Kakaoanbaus und die Gefahr der globalen Erwärmung. Als führendes Lebensmittelunternehmen wollen sie eine aktive ökologische Rolle in der Kakao-Lieferkette spielen und bis 2025 globale Kohlenstoffneutralität und bis 2030 einen ausgeglichenen Wasserhaushalt erreichen, unter anderem durch Vermeidung von Abholzung und Wiederaufforstung von Wäldern.