Gesundheit

Schokolade schmeckt Kindern wie Erwachsenen.

Sie kann in der Küche Wunder bewirken, sie hebt die Stimmung und regt die Neuronen an… aber das ist noch längst nicht alles. Heute findet man Schokolade nicht nur im Supermarkt, sondern auch in der Apotheke. Der Verkauf auf diesem Wege geht auf die Tatsache zurück, dass Kakao von Natur aus eine Fülle von Antioxidantien enthält. Die wichtigsten Antioxidantien, die im Kakao vorkommen, gehören zu der riesigen Familie der Polyphenole, genauer gesagt zur Unterfamilie der Flavonoide. Antioxidantien sind von wesen

tlicher Bedeutung für das Herz - Kreislauf - System. Sie bekämpfen die Zellalterung und die Beschädigung von Molekülen wie Blutfetten und DNS.


Mehrere Studien belegen die positive Wirkung von Schokolade auf das Herz und den Blutkreislauf. Zum einen reduzieren die im Kakao enthaltenen Polyphenole die Oxidation des schlechten Cholesterins, zum anderen lassen sie das Blut flüssiger werden. Nicht zuletzt sorgen sie für eine bessere Erweiterung der Blutgefäße. Die in der Schokolade enthaltene Menge an Flavonoiden hängt von ihrem Kakaogehalt ab. Die Ernährungsvorteile von Bitterschokolade überwiegen folglich diejenigen der Milchschokolade. Erwähnenswert ist ferner, dass Schokolade eine höhere antioxidierende Wirkung hat als viele pflanzliche Nahrungsmittel, die wir gewöhnlich konsumieren.

Des Weiteren ist festzuhalten, dass die drei Grundnährstoffe, d. h. Kohlehydrate, Zucker und Eiweiße, in Schokolade in einem ausgewogenen Verhältnis vorkommen. Darüber hinaus enthält sie zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe : Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin H und Vitamin B12.